Suchformular

Berichte
Autor
Oleg Krasnow, Julia Shevelkina

In Kislowodsk eröffnet das erste russische Solschenizyn-Museum

Ein multifunktionales Kulturzentrum wird den ersten sechs Lebensjahren des Schriftstellers gewidmet sein.

Am Sonntag, 31. Mai, eröffnet das Staatliche Literaturmuseum in Kislowodsk im nördlichen Kaukasus das erste Solschenizyn-Museum Russlands. Ein multifunktionales Kulturzentrum wird den ersten sechs Lebensjahren des Schriftstellers gewidmet sein, sagt Direktor Dmitrij Bak. „Darüber hinaus wird hier eine Multimedia-Ausstellung errichtet, die seinem Leben bis 1962 und der Erstveröffentlichung der berühmten Novelle ‚Ein Tag im Leben des Iwan Denissowitsch‘ folgt“, so der Direktor. 

In dem Haus, das nun als Museum dient, verbrachte Solschenizyn seine Kindheit. Es wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut. Originalgegenstände aus dem Besitz der Familie des Schriftstellers gibt es nicht mehr. Deshalb entschied man sich dafür, ein multifunktionales Kulturzentrum zu errichten. Eine klassische Ausstellung mit Vorlesungs-, Video-, Seminar- und Diskussionsplattform liegt gleich nebenan.

Die Geschichten der Gulag-Frauen

Die Ausstellung umfasst Fotos, Bücher und Videomaterial, welches das Schicksal des Schriftstellers dokumentiert: Kindheit und Jugend, seine ersten Schritte in der Literatur und im Schuldienst, seine Wahrnehmung der Revolution und des Krieges, Gefangenschaft, sein öffentliches Leben als Publizist, Vertriebener und Nobelpreisträger. Die Ausstellung führt durch die Biografie Solschenizyns, indem sie Akzente auf die wichtigsten Etappen setzt. Zusätzlich kann man die Stimme des Schriftstellers hören und sich durch Archivaufnahmen mit Interviews und Filmen mit ihm vertraut machen.

„Bei der Entstehung des Museums hat Natalia Solschenizyna, Witwe des Schriftstellers, aktiv mitgewirkt“, berichtet Alexander Podolskij, Museumsleiter in Kislowodsk, gegenüber RBTH. „Wir standen außerdem in engem Kontakt mit anderen Kultureinrichtungen wie seiner Museumswohnung in Moskau und dem Solschenizyn-Museum in Vermont, USA, das demnächst eröffnet wird.“ ​

Tags: Museum
Meistgelesene Beiträge
Forum
19. August / 08. September
Staatliche Universität Voronezh, Russland
XI. Internationale Sommerschule: "Russland im Spannungsfeld zwischen Europa und seinen imperialen Peripherien"
Seminare, eine Reihe von Vorträgen, Russischintensivkurse sowie Exkursionen zu Ausflugszielen in der näheren Umgebung Voronezhs stehen auf dem Programm.
Festival
12. Juni / 14. Juni
Berlin-Karlshorst
Deutsch-Russische Festtage 2015
Auch in diesem Jahr finden vom 12. bis 14. Juni nun bereits zum neunten Mal die Deutsch-Russischen Festtage statt, wie gewohnt unter freiem Himmel in Berlin-Karlshorst.
Festival
05. Juni
Russisches Haus der Wissenschaft und Kultur in Berlin
Tag der russischen Sprache in Berlin
Preisvergabe der Aktion "Totales Diktat" und zwei Ausstellungen über Puschkin und Lermontow in Wort und Bild erwarten die Besucher des Russischen Hauses der Wissenschaft und Kultur in Berlin.
Ausstellung
04. Juni / 04. Oktober
Museumsfoyer der Deutschen Nationalbibliothek Leipzig
SchriftBild. Russische Avantgarde
Wie Majakowskij, Rodtschenko und andere russische Künstler Anfang des 20. Jahrhunderts Sprache, Schrift und Bild zu einer Synthese verschmolzen.